FORUM G.A.P.

Essays

Unser Staat wird immer komplexer. Ein Jahrgang des Bundesgesetzblattes ist 1,7 Meter dick. Bedrückend ist wie sich der Staat angesichts dieser Tatsachen als unfähig erweist, unser Staatswesen verständlicher und menschlicher zu gestalten. Aber auch die Medien sündigen am Volk, wenn sie, die Vorstehhunde der Nation, die Informations-Suchraster der Bürger zu manipulieren versuchen. Bürger und Staat: Mit beschränkter Einsicht

Deutschland hat viele Baustellen, die nur eine starke Regierung konsequent bearbeiten kann. Darunter stechen besonders der Widerstreit um die richtige Energie-Politik hervor. Einige zu radikale Lösungen verteuern die Energie und können die industrielle Basis von Deutschland gefährden. Tapfer kämpft die Regierung um den Ausgleich des Haushalts, aber die Bewirtschaftung des Bundesvermögens ist nicht folgerichtig aufgebaut. Der Mahnruf von Sarrazin um die demographische Entwicklung Deutschland droht im Sande zu verlaufen. Alle drei Fragen können ungelöst zum Verhängnis werden. Daher der Ruf QUO VADIS GERMANIA

Kriegführung durch Terror ist im 21. Jahrhundert die vorwiegende Form der gewalttätigen Konflikte geworden. Das läuft zwar in der Art zahlreicher Kleinkriege ab, stellt sich aber in seiner Gesamtheit als ein einziger großer Krieg des Islam gegen die westliche Welt dar. Die Auffassung des amerikanischen Präsidenten mit einem „War on Terror“ gegen die Vielzahl von Terror-Akten vorzugehen, zeigt keinen Erfolg. Es ist bloße Verteidigung. David und Goliath

Menschen in einem kranken Staat sind ganz besonders dem wichtigsten Gesetz in der Soziologie unterworfen: Soziale Verhaltensweisen laufen auf Schienen, die vom Sozialsystem vorgegeben sind. Der einzelne Bürger kann sich nur anpassen. Ein Volk von lauter Stauffenbergs ist  nicht vorstellbar. Der Mensch im kranken Staat

Politiker haben es schwerer im Konflikt: Die  Konflikte sind sehr viel dichter und komplexer. Daher sind  die stillen Regeln rigoroser. Der Griff zur Intrige liegt näher: Konflikt und Demokratie

Wir wissen, dass lauter intelligente Leute insgesamt nicht unbedingt geschlossen intelligent handeln können. Manchmal agieren sie dumm und kommen zu schlechten Ergebnissen: Sie rennen dann wie Lemminge in ihr Unglück Die Wurzel der Intelligenz eines Sozialkörpers heisst Die Kunst der Kommunikation Intelligenz und Unternehmen 

Eine oft rätselhafte Erscheinung im Umgang der Menschen miteinander ist die Bewältigung von Konflikten durch plötzliches Schlagen von emotionalen Brücken. Die besten Eigenschaften des Menschen werden hier offenbar . Allerdings nutzen das manche Menschen kühl kalkulierend aus. Über die emotionale Brücke.

Die Ratschläge, die der Alte Fritz dem französischen König  erteilte,   wären auch für den Bundesfinanzminister nützlich. Interessenkonflikte, der Hemmschuh für vernünftige Entscheidungen in Staatshaushalten und Investitionsplänen. Mit den Grundlagen der Gruppendynamik ist da einiger Fortschritt möglich. Wie man die Ambitionen zu den Realitäten führt. investmentconflict

Mit dem Investment-Konflikt ist eng die Frage verknüpft, wie man technische Grossprojekte in der Öffentlichkeit durchsetzt. Die Verletzung der Gesetze der Gruppendynamik und der Grammatik  der Konfliktbeabeitung ist immer teuer. Moderation oder Mediation?

Zu diesen Fragen gehört auch der Kampf gewisser Kräfte gegen gewählte Ministerpräsidenten. Wenn schon nicht der in der Wahl Ausdruck gegebene Wille des Volkes gelten soll, so wenigstens die Bergpredigt als Grundgesetz unseres Lebens. friedenustasi

Die Sage von Pygmalion und Max Frischs Andorra zeigen uns, dass Menschen, die als etwas angesehen oder behandelt werden, zu dem werden können, für was sie gehalten werden: Eine elfenbeinerne Statuette zur leibhaftigen Aphrodite und ein angenommener Jude zum sprichwörtlichen Juden. So gaukelt Phantasie Pygmalion eine lebendige Aphrodite vor. Und die  Gesetze sozialer Anpassung formen den Juden in  Andorra  zu dem, als was er behandelt wird. Der Pygmalioneffekt und die PDS

An erster Stelle aller Prioritäten in einer Familie steht die Pflege und Förderung der Kinder. Aber nicht  in unserem Staat. Unser Gemeinwesen ist unglaubwürdig, wenn es Kindergärten, Schulen, Lehrwerkstätten und Universitäten vernachlässigt. Die Aufsässigkeit von Teilen unserer Jugend haben wir selbst verursacht. Sind denn nicht Skinheads, Neonazis, Wehrsportgruppen, kommunistische Zellen- und was es da alles gibt -   Strandgut einer verfehlten Jugendpolitik? Jugend und Radikale - Woher und Wohin

Wie man seinem Ehepartner, Freund und Kollegen nicht fortwährend Schuld vorhalten kann, so gilt das auch für die Brüder und Schwestern in den Neuen Bundesländern, von denen  sich manche tragisch in Schuld verstrickt haben mögen. Die Gauck-Behörde hält den für Deutsche so typischen Waschzwang in Gang. Petition innerer Frieden Deutschland

Nach der modernen Soziologie ist ein Sozialsystem wie ein Staat "nichts als Kommunikation" und entfaltet als autonomes System ein Eigenleben. Wird sein gesellschaftlicher Regelapparat, die kontrollierende Kommunikation durch seine Individuen, krank oder gelähmt, so kann   das Sozialsystem krank werden und wahnhafte Züge bekommen: Drittes Reich, DDR und andere. Das entspricht auch der praktischen Erfahrung im Unternehmen, in der Familie, in jeglicher Gemeinschaft. Die Infantilisierung von grossen Teilen des Volkes - also die ideelle Abhängigmachung - ist das  Instrument, um folgsame Massen zu bilden. Zur Frage der Verantwortung von Menschen für ein Sozialsystem: Vom Massenwahn im Staat.

Vom Massenwahn im Staat  (Vortragsform)

Der 11. September 2001 zeigte neue Dimensionen, wie der Wahn in die Gehirne einprogrammiert werden kann. Vom programmierten Wahn

Die Versuche des Menschen sich durch manisches Waschen vom Stigma einer Schuld zu befreien sind aussichtslos. Die Geschichte zeigt: nur lange Zeit führt zur Überwindung von Schuld. Vom Stigma und vom Waschzwang

Die Gewerkschaften führen überall Solidarität im Munde, aber ihre Politik widerspricht dem. Die Arbeitslosen sind die Leidtragenden: Solidarität und Heuchelei

 

 

04. Feb 17

home